Pro­phy­la­xe

Ein­fach gesun­de Zäh­ne — Pro­phy­la­xe

Kon­se­quen­te Zahn- und Mund­hy­gie­ne ist für die Gesund­heit des mensch­li­chen Orga­nis­mus von essen­ti­el­ler Bedeu­tung (wis­sen­schaft­lich doku­men­tiert). Doch auch bei inten­si­ver häus­li­cher Zahn­pfle­ge mit Zahn­bürs­te, Inter­den­tal­bürst­chen und Zahn­sei­de wer­den nicht immer alle Pro­blem­zo­nen erreicht.

So kön­nen zer­stö­re­ri­sche Bak­te­ri­en (Plaque) wei­ter­hin destruk­tiv auf die Zäh­ne und dem dazu gehö­ren­den Zahn­hal­teap­pa­rat ein­wir­ken. Nach dem heu­ti­gen Stand der Wis­sen­schaft ist eine regel­mä­ßi­ge pro­fes­sio­nel­le Zahn­rei­ni­gung not­wen­dig, um Erkran­kun­gen zu ver­hin­dern – von Kari­es bis zur gefürch­te­ten Par­odon­ti­tis, der chro­ni­schen Ent­zün­dung des Zahn­hal­teap­pa­rats.

In den meis­ten Fäl­len kön­nen wir die Par­odon­ti­tis durch the­ra­peu­ti­sche Maß­nah­men stop­pen und zu einem gesun­den Mund­ge­fühl bei­tra­gen. Unbe­han­delt jedoch führt sie zum Ver­lust der Zäh­ne und kann u. a. zu Herz-Kreis­lauf- Erkran­kun­gen füh­ren, das Risi­ko für Herz­in­farkt und Schlag­an­fall steigt deut­lich.

Wir emp­feh­len unse­ren Pati­en­ten als Ergän­zung zu ihrer eige­nen Mund­hy­gie­ne die pro­fes­sio­nel­le Pro­phy­la­xe alle sechs Mona­te. Wobei je nach Ihrem per­sön­li­chen Risi­ko ande­re Inter­val­le sinn­voll sein kön­nen. Auch im Nach­sor­ge-Kon­zept für unse­re Pati­en­ten ist die Den­tal­hy­gie­ne ein zen­tra­ler Fak­tor. Wenn Sie bei­spiels­wei­se Implan­ta­te haben, oder aber eine Par­odon­to­se­nei­gung, sind eng­ma­schi­ge­re Ter­mi­ne, so genann­te Recalls unum­gäng­lich, um die erneu­te Besie­de­lung mit Bak­te­ri­en zu ver­hin­dern.

START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH